Fotografie. DAS „GUTE BILD“

FOTOGRAFIE – SHOOTING – BILDSPRACHE

„Ein gutes Foto ist ein Foto, das man länger als eine Sekunde anschaut“, erkannte Henri Cartier-Bresson bereits 1908.
Eine solche Zeitspanne erscheint manch einem Bildliebhaber recht kurz. Gibt es doch Bilder, in denen nach ausgiebiger,
langer und intensiver Betrachtung immer noch neue Aspekte entdeckt werden können. Je nach Situation nehmen wir
visuelle Eindrücke von realen Gegebenheiten oder Bildern unterschiedlich wahr: Ein kurzer Blick genügt um schnell und
umfassend eine Situation emotional zu erfassen; Der schnelle Blick. Die Fähigkeit, Bilder innerhalb eines Augenblickes
wahrzunehmen und entsprechend darauf zu reagieren, hat unseren Vorfahren vor Millionen von Jahren das Überleben
ermöglicht. Heute wird mit diesem Wissen geschickt gelenkt und erfolgreich und Punkt genau eingesetzt.